"Geld, der Meister aller Sachen,
weiß aus Nein oft Ja zu machen. "

Hans Aßmann Freiherr von Abschatz

Absatzfinanzierung - Erklärungen

Unter diesem Begriff wird eine Finanzierungsform verstanden, die privaten oder gewerblichen Konsumenten erlaubt, Waren oder Dienstleistungen mittels Ratenzahlung über einen Handelspartner oder Dienstleister zu erwerben. Die Finanzierungsmodelle sind jedoch unterschiedlicher Form. Dabei kann es sich für Privatkunden um die Finanzierung von Wirtschaftsgütern handeln. Bei gewerblichen Kunden sind Leasing-Verträge oder andere Kreditarten üblich. Besonders die Automobilfinanzierung nimmt in diesem Bereich einen wichtigen Stellenwert ein. Diese Form der Einkaufsfinanzierung ermöglicht dem Händler, Waren oder Dienstleistungen mittels Ratenkauf anzubieten und hat sich als Standardfinanzierung etabliert.

Was ist Absatzfinanzierung?


Es handelt sich um eine Maßnahme einer Finanzierung, damit sich Kunden ihre Konsumgüterwünsche sofort erfüllen können. Diese Form der Einkaufsfinanzierung kann ein Händler oder Dienstleistungsanbieter direkt anbieten, wobei er den Kunden einen Finanzierungsvorschlag zum Erwerb von Wirtschaftsgütern unterbreitet. Es gibt aber auch eine indirekte Form dieser Finanzierung, je nachdem, wie stark das jeweilige Kreditinstitut in den Warenverkauf eingebunden ist.

euro-1029741_1920
  • Die Absatzfinanzierung kann dem Käufer mittels Teilzahlungskreditverträgen direkt angeboten werden. Aber auch Leasing-Verträge, beispielsweise mit einer Autobank abgeschlossen, bieten Kunden die Möglichkeit, Kfz-Konsumwünsche rasch zu realisieren. Im Automobilhandel kann durch dieses Angebot der Finanzierung den Umsatz gesteigert werden.
  • Im Gegensatz zur der direkten Form, wie sie unter anderem von der Creditplus Bank AG geboten wird, wird bei der indirekten Form dieser Einkaufsfinanzierung dem Handelspartner eine besondere Bilanzentlastungs- und Refinanzierungsmöglichkeit von Kreditinstituten, wiezum Beispiel einer Autobank, geboten. Diese Möglichkeit kann ein Händler seinen Kunden in Form von besonderen Finanzierungsangeboten weitervermitteln und dabei verschiedene Finanzierungsmodelle vorstellen. 
classic-car-584118_1280
gift-1008886_1280
holiday-958422_1280

Was bedeutet Absatzfinanzierung?


Diese Finanzierungsform entstand eigentlich, um den Absatz von Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen anbieten, zu fördern. Denn z.B. ein Autohaus kann durch ein direktes oder indirektes financing durch Kreditinstitute, wie beispielsweise der Creditplus Bank AG oder einer Autobank, seinen Kunden den Kauf Dienstleistungen oder Konsumgüter sogleich ermöglichen. Dadurch wird der Warenabsatz sowie das wirtschaftliche Leistungsvermögen eines Unternehmens gesteigert. Diese Art der Finanzleistung wird aber immer nur in direktem Zusammenhang mit einem Dienstleistungs- oder Warengeschäft vergeben. Im Detail bedeutet das, dass die Warenauslieferung oder Dienstleistungserbringung noch vor vollendeter Geldleistung durch den Kunden erfolgt. Die Zwischenfinanzierung für den Käufer übernimmt das jeweilige Kreditinstitut, mit dem das Autohaus kooperiert. Das Kreditinstitut bezahlt also die durch das Unternehmen bereits erbrachte Leistung oder Ware direkt an den Händler und der Konsument bezahlt diese Leistungen in Raten ab. Dabei werden verschiedene Absatzfinanzierungsformen unterschieden:

Mittel- und langfristige Absatzfinanzierung

  • Die kurzfristige Form wird für eine Laufzeit von maximal 90 Tagen gewährt und kann auf drei Arten stattfinden. Zum einen durch einen Lieferantenkredit, wobei entweder ein vereinbartes Zahlungsziel vom Kunden eingehalten werden muss oder eine Rechnung vom Kunden nicht bezahlt wurde und dem Käufer mittels Lieferantenkredit dadurch eine wirksame Gegenmaßnahme gegen den Zahlungsverzug offeriert wird. Zum anderen gibt es den Wechselkredit, bei dem der Kunde statt der Barzahlung einer Rechnung einen Wechsel anbietet, der allerdings als Wertpapier strengen gesetzlichen Vorschriften unterliegt. Des Weiteren gibt es die Form der Bezahlung mittels Kreditkarte.
  • Die mittel- oder langfristige Form im Automobilhandel zeichnet sich durch eine Ratenvereinbarung aus, deren Laufzeit 90 Tage übersteigt. Hierbei wird zwischen Ratenkredit und Leasing unterschieden, wobei beim Teilzahlungskredit ein Tilgungsplan mit fixen monatlichen Raten vereinbart wird. Die Finanzierungsform Leasing stellt eine weit verbreitete Autobank-Finanzierung für ein Autohaus dar.

Factoring

  • Das Factoring und Forfactoring ist eine gesonderte Erscheinungsform dieser Einkaufsfinanzierung, die in der Exportfinanzierung zur Anwendung kommt und durch staatliche Förderungen der Exportfinanzierungshilfe unterstützt wird.
montenegro-1036764_1920

Wie funktioniert Absatzfinanzierung?


Viele Kreditinstitute, die eine solche Art der Finanzintermediation anbieten, finanzieren die möglichen Kreditformen für Handelspartner und Dienstleister über das Angebot der Festgeld-Anlage anderer Kunden. Bei der Festgeld-Anlage kann ein Vermögen bei einer Bank langfristig und zu attraktiven, fixen Konditionen angelegt werden. Durch die Vereinbarung der fixen Anlage kann ein Kreditinstitut kurz-, mittel- oder langfristige Finanzierungsformen für Händler bzw. Dienstleistungsunternehmer und ihren Kunden als Standardfinanzierung anbieten. Kommt eine Absatzfinanzierungsvereinbarung zwischen Unternehmer und Kreditinstitut zustande, tritt das Kreditinstitut als Marktpartner auf, um unter speziellen Konditionen Warenkäufe und/oder erbrachte Dienstleistungen für den Endkonsumenten vorzufinanzieren. Dabei können die Konditionen für den Konsumenten vom Händler festgesetzt werden, die sich auf Rabattangebote, Lieferbedingungen und Zahlungskonditionen auswirken.

Warum braucht man eine Absatzfinanzierung?


Diese Form von Finanzintermediation ist ein wichtiger Bestandteil eines Unternehmens, um den Absatz eigener Produkte oder Dienstleistungen zu steigern. Hierdurch  wird zudem eine langfristige Bindung zwischen Unternehmer und Konsument geschaffen. Der Kapitalbedarf von Unternehmen wird durch die Bereitstellung von betriebsnotwendigen Umlauf- und/oder Anlagevermögens gesenkt. Dabei ergeben sich für den Hersteller von Waren oder Dienstleistungen einige Vorteile. Denn ein Händler kann nicht nur seine Produkte anbieten, sondern auch zusätzliche Dienstleistungen, wie Wartung, Lieferung und Service sowie die nötige Finanzierung für das gesamte Leistungspaket. Dadurch wird die Kaufentscheidung vom Abnehmer deutlich vereinfacht, denn der Kunde hat in allen drei Angelegenheiten nur noch einen Ansprechpartner. Der Endkonsument benötigt zudem keine Sicherheiten für den Ratenkauf. Konsumenten mit einer geringeren Bonität haben deshalb kein Problem, den Kauf auf Raten abzuschließen, was wiederum die Entscheidung für den Kauf positiv beeinflusst. Da der Konsument keine weiteren Gespräche mit externen Finanzierungspartnern führen muss, wird der Verkaufsprozess extrem beschleunigt. Handelt es sich um einen sehr wettbewerbsintensiven Markt, dann kann über Teilzahlungen, anstatt über Rabatte diskutiert werden. Dadurch können Verkäufer gewährte Rabatte herabsetzen und die Margen optimieren. Allgemein betrachtet ergibt sich aus diesem  financing- Modell eine höhere Kundenanbindung und der Kunde kann noch aktiver betreut werden.

Branchen und Banken


  • Die Santander Consumer Bank bietet auf diesem Gebiet ein breit gefächertes Angebot. Zu den Klassikern zählt hier die Kfz-Absatzfinanzierung, die von den meisten Kfz-Händlern in Deutschland genutzt wird (z. B. Mazda Finance, KIA Motors Finance, Volvo Car Financial Service). Diese beinhaltet eine flexible Finanzierung für Neuwagen, Leasing und Budget- sowie Reparaturfinanzierung, aber auch eine umfangreiche Absicherung durch eine Ratenschutzversicherung, inklusive einer Absicherung gegen Zahlungsausfälle wegen Arbeitslosigkeit. Auch im Händlerbereich bietet die Santander Consumer Bank eine Partnerschaft für Konsumgüterfinanzierungen an.
  • Die Commerzbank, auch als Commerz Finanz bekannt, stellt in diesem Bereich ebenfalls ein breites Angebot für die Handels- und Automobilbranche zur Verfügung. Hier wird Unternehmern die Möglichkeit geboten, Waren und Dienstleistungen mit der passenden Finanzierung seinen Kunden aus einer Hand anzubieten. Unternehmen aus der Handelsbranche können Kunden mit Hilfe der Commerzbank eine Bezahlung via Cashcard, OnlineCard und festen Raten anbieten. Auch Aktionskäufe und spätere Raten können individuell mit dem Konsumenten vereinbart werden. Dazu gibt es Versicherungen, um die Restschuldtilgung zu gewährleisten oder Geräte, im speziellen Küchengeräte, bei Schadhaftigkeit zu sichern. Im Kraftfahrzeuggewerbe können Kfz-Händler ihren Kunden unterschiedliche Ratenfinanzierungen bieten, die auch den Bereich der Reparaturfinanzierung Dazu zählt die fix vereinbarte Ratenzahlung, aber auch beispielsweise die Ballonfinanzierung, die zu Beginn der Finanzierungslaufzeit kleinere Raten vorsieht, die gegen Ende mit einer größeren Summe getilgt werden.
  • Die gleichen Finanzierungskonzepte sieht auch die BDK Bank vor, die reichhaltige Finanzierungsangebote im Kraftfahrzeugbereich Die BDK bietet Händlern, Privatkunden und Geschäftskunden individuell zugeschnittene Finanzierungen.